Behandlung2018-10-30T19:10:50+00:00

Ablauf einer Behandlung

CRANIAL WORKS (Cranio-Sacrale Körperarbeit) ist eine nur mit den Händen ausgeführte Behandlungsmethode (Manualbehandlung).
Die Hände sind daher das wichtigste “Werkzeug” des Praktikers.

Ablauf einer Behandlung:
Am Anfang der Behandlung ist ein detailliertes Gespräch zielführend, jedoch nicht zwingende Voraussetzung.
Während der Behandlung liegt die Klientin/der Klient bekleidet auf dem Behandlungstisch.
Der Behandler erfühlt mit seinen Händen den Cranio-Sacralen Impuls und lässt sich vom Fluß dieses Impulses durch den Körper führen.
Er erspürt dabei durch bewusste, achtsame Berührungen Problemfelder und Blockaden,
die er mit Hilfe von sanften manuellen Fertigkeiten aufzuzeigen und zu lösen versucht.

Die dabei angewandten CRANIAL WORKS Techniken sind im Gegensatz zu osteopathischen und chiropraktischen Methoden (die nur von Ärzten und Physiotherapeuten ausgeführt werden dürfen) niemals manipulativ.

Kernpunkt einer Behandlung

Bei der Behandlung selbst steht nicht nur das Symptom (Schmerz) oder nur die Ursache des Schmerzes (die auf körperlicher oder geistiger Ebene liegen kann) im Vordergrund, sondern der Zusammenhang zwischen Symptom und Ursache.
Bei CRANIAL WORKS Behandlungen wird niemals darauf vergessen, dass der menschliche Organismus als eine
zusammenhängende Einheit anzusehen ist.
Es werden daher nicht ausschließlich jene Körperstellen behandelt, an denen der Schmerz verspürt wird.

Ein kleines Beispiel zum besseren Verständnis:  
Eine Verletzung des Kniegelenks kann zu einer  – auch selbst unbemerkt – veränderten Gehbewegung führen. Über das Knie, das mit Sehnen, Bändern und Muskeln mit dem Becken verbunden ist, verändert sich auch die Stellung des Beckens.
Die Fehlstellung des Beckens überträgt sich auf die Wirbelsäule, was Schmerzzustände des Bewegungsapparates auslösen kann.
…oder weiter noch:
Von der Wirbelsäule aus übertragen sich die Folgen der Beckenfehlstellung weiter auf die Halsmuskeln, die nunmehr überbeansprucht die veränderte Körperhaltung ausgleichen müssen, was zu Verspannungen der Körperstrukturen im Halsmuskelbereich und in weiterer Folge zu Kopfschmerzen führen kann. 
Der Ursprung der Rücken- bzw. Kopfschmerzen in diesem Fall liegt daher nicht an der Wirbelsäule bzw. am Kopf, sondern im Kniegelenk. 

Mit dem Wissen um diese Zusammenhänge widmet sich CRANIAL WORKS daher nicht ausschließlich jenen Körperregionen, an denen der Schmerz gerade verspürt wird, sondern geht auch der Ursache der Beschwerden auf den Grund, um dort ganzheitlich mit der Behandlung anzusetzen.

Behandlungseindrücke: 
Die CRANIAL WORKS Behandlungen werden sehr unterschiedlich wahrgenommen und verarbeitet. Die jeweiligen Reaktionen des eigenen Körpers sowohl auf körperlicher, als auch auf seelischer Ebene verwundern und faszinieren oft gleichzeitig.

Nach der Behandlung sollte der Körper keinen extremen körperlichen Strapazen ausgesetzt werden.

Behandlungsintervalle

Die durch die Behandlung in Gang gebrachten Selbstheilungskräfte haben die Möglichkeit, aktiv zu werden. Wie viel Zeit jedoch für deren „Aktivierung“ benötigt wird, ist von Mensch zu Mensch verschieden.
Oftmals ist es hilfreich, mehrere Behandlungen in kürzeren Zeitabständen (ca. 1-2 Wochen) einzuhalten, damit der Körper Blockaden (Dysfunktionen) leichter loslassen kann.

Manchmal aber wird mit einer Behandlung ein Veränderungsprozess in Gang gesetzt, für dessen Aufarbeitung (“Neuordnung der Struktur”) der Körper eine gewisse Zeit benötigt. In diesen Fällen finden CRANIAL WORKS Behandlungen in größeren Zeitabständen (ca. alle 3 bis 6 Wochen) statt.
Auch vom jeweiligen Beschwerdezustand hängen Anzahl und Abstände der Behandlungen ab.

Gesundheitsvorsorge: 
CRANIAL WORKS Behandlungen werden oftmals auch präventiv angewendet. In größeren, jedoch regelmäßigen Abständen durchgeführt, können sie bereits im Vorfeld helfen, Fehlstellungen zu verhindern, Stress abzubauen und Krankheiten vorzubeugen.

„Wer heute keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird später viel Zeit für seine Krankheit brauchen“.
(Sebastian Kneipp)

Hinweis:
Viele Ärzte empfehlen Cranio-Sacrale Sitzungen als Begleitung und Ergänzung zu schulmedizinischen Maßnahmen. Zu beachten ist aber, dass die Cranio-Sacrale Körperarbeit  (CRANIAL WORKS) keine medizinische Abklärung (Diagnose) und Behandlung von möglichen Krankheiten durch einen Arzt ersetzen kann.